KURZNEWS
:
: 1. Männer gewinnen am Tag der Entscheidung 
: Glückwunsch an die MBJ zum Bezirksmeistertitel 

Keine weiteren Spiele!

Tabelle - Frauen

# Mannschaft Sp P
1 SV Fortuna NB 16 28
2 Grün-Weiß SN II 16 22
3 RostockerHC II 16 20
4 SV Warnemünde 16 20
5 TSV Bützow 17 19
6 TSG Wismar II 16 17
7 Pädagogik HRO 15 9
8 SSV 1863 16 6
9 HSV Grimmen 16 3

Mit einem unguten Gefühl im Bauch fuhren die Damen des Stavenhagener SV von 1863 am Samstag in die Landeshauptstadt. Dort wurden sie vom derzeitigen Tabellenersten  Grün Weiß Schwerin II empfangen.

Trainer Oliver Wickel stellte bereits vor der Partie fest: „Das wird heute ein schweres Stück Arbeit. Wir befinden sich mit der Umstrukturierung der Mannschaft immer noch in der Lernphase. Ausgerechnet gegen diese schlagkräftige Truppe fehlen uns gleich fünf Stammspielerinnen. Unsere Mädchen aus der A-Jugend müssen in dieser Partie auf jeden Fall Verantwortung übernehmen.“

Die Gastgeber machten ihr Tor sicher und hielten die Reuterstädterinnen mit ihrer offensiven Deckung von Beginn an auf Abstand. Es gab schier kein Vorbeikommen und so  lagen die Wickel-Frauen alsbald mit 8:0 zurück. Man musste umdenken, wenn man nicht bereits zu diesem frühen Zeitpunkt vollkommen abreißen lassen wollte. Die Achse Fanny Möck – Annegret Fechtner bewies zwar wie gewohnt Feuer, aber man blieb insgesamt unter dem eigentlichen Leistungsvermögen des Teams. Stavenhagen stellte sein Spielsystem um und versuchte nun, sich  über zwei Kreisläuferinnen einen Weg zum Schweriner Tor zu bahnen. Damit wurden sie deutlich torgefährlicher. Körperlich und spielerisch durchaus eine Option, um die Gegner unter Druck zu setzen. Allerdings spielte ihnen die Psyche einen Streich. Lediglich Fanny Möck bewies wie gewohnt ihre Durchsetzungskraft. Den anderen Spielerinnen war durchaus der Respekt vor den Gegenspielerinnen anzumerken. Man tat sich schwer, Lösungswege zu finden und brach nur allzu oft die Spielzüge vorzeitig ab. Trotz ihrer Bemühungen konnten die Stavenhagenerinnen den Acht-Tore-Rückstand aus der Anfangsphase nicht mehr wettmachen und so kämpfte man sich bis zur Halbzeitpause zu einem 16:8. 

Nach der Pause schien Stavenhagen Kraft getankt zu haben. Man machte zwei, drei schnelle Tore und erarbeitete sich gute Chancen. Coach Wickel stellte die Abwehr phasenweise von 6:0 auf 5:1 um, um seine Spielerinnen ein Stück weit zu entlasten. Im Positionsangriff bekam man die Landeshauptstädterinnen durchaus besser in den Griff. Maßgeblich daran beteiligt waren auchdie beiden SSV-Torhüterinnen, die Christin Wendts Ausfall kompensieren mussten. Celina Moll, eigentlich Keeperin der B-Jugend, zeigte eine solide Leistung. Auch das Debüt von Carolin Nadrowitz gelang in beeindruckender Art und Weise. Jedoch konnten auch sie nicht verhindern, dass die Schwerinerinnen sich weiter absetzen konnten. Während die Reuterstädterinnen mit ihrer geschwächten Ersatzbank der ersten Halbzeit konditionell Tribut zollen mussten, drehten die Gastgeberinnen nochmal auf und punkteten ein um das andere Mal über schnelle Kontertore. Am Ende lautete das Ergebnis 29:16 für Grün Weiß Schwerin II. Oliver Wickel lieferte am Ende eine realistische Einschätzung:“  Heute waren wir von der ersten Minute an chancenlos, aber wir  müssen nach vorn sehen. Mit Stralsund wartet der nächste schwere Gegner auf uns. Das bedeutet, dass wir sehen müssen, den Anschluss zu wahren. Sicherlich ist das angesichts des andauernden Lernprozesses, in dem wir uns derzeit befinden, keine einfache Aufgabe. Unsere Mädchen aus der A-Jugend werden Schritt für Schritt herangeführt. Daher können und wollen wir uns auch noch nicht an diesen Mannschaften messen. Aber wir sind auf einem guten Weg und sind froh, diese jungen Frauen im Team zu haben. Die intensive Nachwuchsarbeit des Vereins trägt Früchte und wir tragen jetzt die Verantwortung, sie zur Reife zu bringen.“ 

Für den Stavenhagener SV spielten: Carolin Nadrowitz und Celina Moll (Bde. Tor), Maria Rupp (1), Fanny Möck (7), Laura Pohl (1), Anja Dencker (3), Laura Wünsche (1), Christin Kaack, Ruth-Sophie Röske, Michelle Ziegler, Annegret Fechtner (3).

 

Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
"IVENACKER EICHEN" Produktions-, Handels- und Dienstleistungsgesellschaft mbH
Transport- und Fahrservice Wiechmann
DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger