KURZNEWS
:
: Neue Spielpläne 2019/2020 unter : hvmv-handball.liga.nu

Keine weiteren Spiele!

Tabelle - Frauen

# Mannschaft Sp P
1 SV Fortuna NB 16 28
2 Grün-Weiß SN II 16 22
3 RostockerHC II 16 20
4 SV Warnemünde 16 20
5 TSV Bützow 17 19
6 TSG Wismar II 16 17
7 Pädagogik HRO 15 9
8 SSV 1863 16 6
9 HSV Grimmen 16 3

Frauen - MV-Liga

Bereich "Frauen - MV-Liga"

Nach dem Einzug ins Pokal-Viertelfinale sollte man meinen, dass Stavenhagens Handballerinnen genügend Selbstvertrauen getankt hatten, um gegen die Spielerinnen vom SV Warnemünde bestehen zu können. Aber weit gefehlt.

Mit einem unguten Gefühl im Bauch fuhren die Damen des Stavenhagener SV von 1863 am Samstag in die Landeshauptstadt. Dort wurden sie vom derzeitigen Tabellenersten  Grün Weiß Schwerin II empfangen.

Stavenhagens Frauen wollten ihren Heimauftritt gegen die Vertreterinnen vom  TSV Bützow nutzen, um die ersten Punkte in der Saison einzufahren.

Zwei unmittelbare Tabellennachbarn, Platz 6 und 7, trafen in der Partie der Stavenhagener SV – Damen gegen den HSV Grimmen 92 aufeinander.

Nicht nur die Einlaufmusik der Reuterstädter Damen war neu, sondern auch die Mannschaftsaufstellung. Hatte man sich doch mit Spielerinnen aus der hauseigenen Jugend verstärkt. Zudem konnte man Kristin Jakel und Fanny Möck aus der Babypause zurück begrüßen.

Für die Damen des Stavenhagener SV von 1863 kam es am vergangenen Samstag zu einer weiteren Standortbestimmung. Sie empfingen mit dem Doberaner SV den bis dato Sechstplatzierten in der MV-Liga. 

Seit Anfang März ist es amtlich, die Frauen des SV Grün-Weiß Schwerin II stehen vorzeitig als Landesmeister fest. Ein Umstand, der es den Frauen des Stavenhagener SV nicht gerade leicht gemacht hat, sich selbstbewusst auf dem Handball-Parkett in der heimischen Halle zu präsentieren. Zudem mussten sie mit Peggy Schmedemann, Kristin Jakel und Stefanie Breu gleich auf drei Stammspielerinnen verzichten.

Die Frauen des Stavenhagener SV von 1863 traten am vergangenen Wochenende beim derzeitigen Tabellenersten, Pädagogik Rostock, an. 

Keine leichte Aufgabe wartete auf die Reuterstädter Damen. In der heimischen Handballhalle trafen sie auf die Spielerinnen vom HSV Grimmen, die momentan vier Ränge vor den Achtplatzierten in der MV-Liga rangieren. 

Transport- und Fahrservice Wiechmann
"IVENACKER EICHEN" Produktions-, Handels- und Dienstleistungsgesellschaft mbH
Sparkasse Neubrandenburg-Demmin