KURZNEWS
:
: Hinspiel Halbfinale Landesmeisterschaft WJB gewinnt in Bützow 18:31 💪
Sa, 16. Mär. 2019 16:00
Stavenhagener SV
SSV 1863
22:31 Rostocker HC II
RostockerHC II

Tabelle - Frauen

# Mannschaft Sp P
1 SV Fortuna NB 13 22
2 SV Warnemünde 13 18
3 Grün-Weiß SN II 14 18
4 RostockerHC II 13 16
5 TSV Bützow 14 15
6 TSG Wismar II 13 13
7 Pädagogik HRO 11 7
8 SSV 1863 13 6
9 HSV Grimmen 12 1

Frauen - MV-Liga

Bereich "Frauen - MV-Liga"

Bereits im Spiel gegen den HSV Grimmen 92 hatten Stavenhagens Frauen bewiesen, dass man sie keineswegs unterschätzen sollte. Leider unterlagen sie in dieser Partie noch knapp mit 19:18.
Nun also sollte er her, der erste Saisonsieg und das in heimischer Halle.

Klar, sie fällt schwer, die neuerliche Niederlage der ersten Garde der Reuterstädter Handballerinnen. Aber gegen die Absteiger der Ostsee-Spree-Liga, gegen die Frauen vom SV Fortuna `50, hatte man den Verlust der Punkte einkalkuliert.
Beeindruckend die Atmosphäre im Jahnsportforum,

Nach einer längeren Handballpause in der Stavenhagener Zweifelderhalle eröffneten die Frauen des SSV v. 1863 am vergangenen Samstag den Handballabend.

Mit dem Team von Pädagogik Rostock trafen sie auf den bis dato Drittplatzierten der MV-Liga.

Alles braucht seine Zeit! Bereits vor der Saison war es Torsten Richter, dem neuen Coach unserer ersten Frauenmannschaft, klar, dass dies unter keinen Umständen eine einfache Aufgabe werden würde. Stammspielerinnen nahmen ihren Abschied, MV-Liga-Unerfahrene aus dem ersten Jahrgang der A-Jugend stiegen in die Mannschaft ein – ein Team muss zusammenwachsen,

Während sich Stavenhagens Männer auswärts gegen den Ribnitzer HV behaupten mussten, empfingen die Reuterstädterinnen die Frauen des SV Warnemünde in der heimischen Halle.

Trotz des herrlichen Frühlingstages fanden sich doch einige Fans in der Stavenhagener Zweifelderhalle ein, um dem letzten Heimspiel der ersten Frauenmannschaft beizuwohnen.

Am Samstag traf in der Mecklenburg/Vorpommern Liga die erste Frauenmannschaft des Stavenhagener SV auf den Mecklenburger SV. Während der SSV vor der Partie auf dem 8. Platz in der Tabelle stand, ging der Gast als Tabellendritter als Favorit in diese Partie.

Keine leichte Aufgabe wartete auf die Frauen des Stavenhagener Sportvereins von 1863 am vergangenen Samstag. Sie empfingen die derzeitigen Spitzenreiter vom Stralsunder HV, der damit auch ganz klar die Favoritenrolle einnahm.

Nach dem wichtigen Befreiungsschlag gegen Grün-Weiß Schwerin mussten die Damen des Stavenhagener SV am gestrigen Samstag erneut in heimischer Halle antreten. Im ewig jungen Derby ging es gegen den SSV Einheit Teterow.

Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
"IVENACKER EICHEN" Produktions-, Handels- und Dienstleistungsgesellschaft mbH
Transport- und Fahrservice Wiechmann