KURZNEWS
:
: Ein dickes Danke an alle Spieler,Sponsoren Funktionäre,Eltern....für die schöne Saison!
So, 09. Sep. 2018 16:00
Stavenhagener SV II
SSV 1863 II
-:- SV Fortuna NB II
SV Fortuna NB

Tabelle - Männer II

# Mannschaft Sp P
1 HC Vorp-Greif III 0 0
1 HSV Greif Torgelow 0 0
1 HV Altentreptow 0 0
1 SSV 1863 II 0 0
1 SV Fortuna NB 0 0

In der Bezirksliga Ost kam es am Samstag zum Spitzenspiel zwischen dem HC Vorpommern Greifswald II und der Zweiten Männermannschaft des Stavenhagener SV. Während der Gastgeber vor diesem Spieltag mit nur einer Niederlage an der Tabellenspitze saß, reiste mit dem SSV II genau das Team an, gegen welches man sich im Hinspiel geschlagen geben musste. Stavenhagen konnte seinerseits eine blütenweiße Weste vorweisen.

Ungeschlagen aber mit zwei Spielen weniger als der Gastgeber sollte mit einem Erfolg die Tabellenspitze der Bezirksliga übernommen werden. Um dieses Vorhaben umzusetzen, verstärkte sich das Team um Trainer Blumenthal auf einigen Positionen mit Spielern aus dem Seniorenteam. Mit einem breitem Kader und mit breiter Brust wurde somit die Mission Tabellenführung in Angriff genommen.
In den ersten Minuten des Spitzenspiels zeigte sich, dass hier zwei Mannschaften mit gleichem Potential aufeinander trafen. Wenn Vorpommern führte, glich der SSV aus und übernahm seinerseits die Führung bevor die Gastgeber sich erneut in Front brachten. Bis zur 15. Spielminute war es das erwartete ausgeglichene Spiel. Nach zwei Treffern in Folge setzten sich die Gäste aus der Reuterstadt etwas ab. Doch auch dieser Vorsprung wurde wieder egalisiert und zur Halbzeit leuchte ein 14:14 auf der Anzeigentafel auf.
Aus der Pause kamen die Gäste verbessert und konnten erneut eine Mehrtoreführung für sich verbuchen. Aber auch der zwischenzeitliche Spielstand von 14:17 konnte durch den Handballclub wieder ausgeglichen werden und in der 41. Minute wechselte mit dem 19:18 erneut die Führung in diesem Spiel. Stavenhagen gab sich aber nicht auf und erneut lag der SSV nach 49 Minuten mit 20:23 in Front. Es gelang aber wieder nicht endgültig den Deckel auf dieses Spiel zu machen. Zwei Minuten vor dem Ende erzielte die Heimmannschaft erneut den Ausgleich. Davon unbeeindruckt bejubelten die Gäste in der 59. Spielminute erneut ihre Führung. Vorpommern hatte also noch ein Minute Zeit wieder einen ausgleichenden Treffer zu erzielen. Stavenhagen stemmte sich aufopferungsvoll dagegen und ließ keine klare Aktion mehr zu. Sekunden vor dem Schlusspfiff gelang dem Gastgeber noch ein beherzter Abschluss, den der Stavenhagener Schlussmann parierte und den Ball somit in den eigenen Reihen sicherte. Die letzten 10 Sekunden verstrichen jubelnd unter dem Eindruck des wichtigen Auswärtssieges und der damit übernommenen Tabellenführung durch den Stavenhagener SV.

Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
Transport- und Fahrservice Wiechmann
Sport-Camping-Tauchen