KURZNEWS
:
: 1. Männer gewinnen am Tag der Entscheidung 
: Glückwunsch an die MBJ zum Bezirksmeistertitel 

Keine weiteren Spiele!

Tabelle - Männer

# Mannschaft Sp P
1 Güstrower HV 22 43
2 TSG Wismar 22 37
3 SV Warnemünde 22 36
4 Stralsunder HV II 22 24
5 HSV Grimmen 22 23
6 Ribnitzer HV 22 22
7 Einheit Demmin 22 22
8 HC Vorp-Greif 22 16
9 Stiere-SN II 22 14
10 SSV 1863 22 12
11 TSV Bützow 22 9
12 Schwaaner SV 22 6

Männer - MV-Liga

Bereich "Männer - MV Liga"

SG Crivitz-Banzkow verpasst Überraschung bei neuen Tabellenführer Stavenhagen
MV-Liga Handballer spielen beim Stavenhagener SV eine gute erste Halbzeit, scheitern im zweiten Durchgang an der eigenen Unkonzentriertheit und verlieren am Ende mit 31:26.

Coach Jörg Dombdera (SSV 1863) hielt sich vor der Partie gegen den SV Warnemünde eher bedeckt: „In der heimischen Halle ist der Gastgeber als Tabellendritter ganz klar der Favorit.“ Er sollte recht behalten.

Hier der Link zur  Homepage des HSV Insel Usedom mit deren Berichterstattung und tollen Spielbilder:

http://www.usedom-handball.com/usedomer-kampfgeist-gegen-tabellenfuehrer-nicht-belohnt/

Spielbericht zum MVL Spiel  HSV Grimmen - Stavenhagener SV aus Sicht der Gastgeber: 

http://www.hsv-grimmen.de/index.php/1-maenner-/554-1-maenner-stavenhagener-sv-2935-1716

 

Kenner der Szene wissen um die besondere Brisanz der Spiele gegen den HSV Usedom II, wenn man an einem Sonntag auf die Insel reisen muss. Und so warteten die Insulaner auch in der Partie gegen den Stavenhagener SV mit voller Kapelle auf, unterstützt von Patrick Glende aus der ersten Mannschaft, der zum U 21 Kader zählt.

Angekündigt hatten sie es, die Spieler des HSV Grimmen 92, dass sie den Stavenhagener SV zu ärgern gedenken oder ihn gar vom Thron stürzen zu wollen. Und genau daran arbeiteten sie von der ersten Minute an. Zudem handelte es sich um eine Prestigesache. Grimmen, zu Hause unheimlich stark, hatte bisher die Oberen der MV-Liga mit Niederlagen nach Hause geschickt.

Bereits vor Anpfiff präsentierten sich die Gäste vom HC Empor Rostock II selbstbewusst und kampfbereit. Stavenhagen indes musste verletzungsbedingt auf seine Teamkollegen D. Peters und A. Netzel verzichten. Die junge, schlagkräftige Truppe von Klaus Wiegratz setzte von Beginn an auf Tempo. Während die Reuterstädter sich noch in der Aufwärmphase zu befinden schienen, setzte sich Rostock mit zwei Toren ab.

Angesichts des Tabellenstandes waren die Weichen für den Stavenhagener SV auf Sieg gestellt, aber einen so deutlichen Heimsieg hatte niemand auf dem Plan.
David Masur und Steffen Hüllinghorst brachten ihr Team in eine 2:0 Führung (1:40').Doberan verkürzte, um wenig später zum 2:2 auszugleichen. Das Spiel versprach spannend zu werden.

Mit dem 37:26 Sieg über den Schwaaner SV, Platz 11 in der MV-Liga, fuhr die Reuterstädter Sieben ihren Pflichtsieg ein. Dabei gestaltete sich die erste Halbzeit nicht gänzlich nach den Vorstellungen des Trainers und der zahlreich angereisten Fans. Insbesondere die Abwehrarbeit ließ in der ersten Spielhälfte zu wünschen übrig. Trotz allem gingen sie dank ihrer sehr guten Toreffizienz über die Stationen 9:13- 11:14 – 13:17 in Führung. Die Gastgeber brachten ihren linken Halblinken immer wieder in aussichtsreiche Wurfpositionen, sodass sie den Stavenhagener SV in greifbarer Nähe behielten.

"IVENACKER EICHEN" Produktions-, Handels- und Dienstleistungsgesellschaft mbH
Transport- und Fahrservice Wiechmann
Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
Telefonieren Internet und TV_160x600